Pressemitteilungen
Awards & Reviews

Pressemitteilungen

2016/04/27
Thermaltake stellt die TT Premium Core W100 und Core W200 Modelle mit P100/P200 Sockel vor

【Pressemitteilung】

Grenzenlose Freiheit und zwei Systeme in einem Gehäuse

Norderstedt-27.04.2016-Thermaltake, einer der führenden Hersteller von PC-Gehäusen, Netzteilen und Kühlungslösungen, stellt die neuen TT Premium Gehäuse vor. Die Core W Reihe besteht aus dem Core W100 und dem P100, die kombiniert den Core WP100 Super Tower ergeben. Das bereits seit März 2016 in Deutschland erhältliche Core W100 bietet viel Raum für Kreativität und um seine Visionen in einem riesigen Gehäuse umzusetzen. Mit dem Core W200 und P200, die zusammen Core WP200 genannt werden, geht Thermaltake noch einen Schritt weiter und erlaubt die Installation von zwei Motherboards, ausufernden Kühllösungen und noch mehr Datenspeichern als bereits in das Core W100 passen. Beide Modelle werden in Einzelteilen geliefert, sodass beim Zusammenbau bereits verschiedene Konstruktionsansätze für Lüfter- und Radiatorenplätze berücksichtigt werden können. „DIY“ bekommt unter diesem Gesichtspunkt eine völlig neue Bedeutung. Die Core W Gehäuse fassen über 20 Festplatten und haben 10 Erweiterungskarten pro System. Die unterstützten Motherboard-Formate reichen von mITX über mATX und ATX bis hin zu E-ATX und XL-ATX. Außerdem wird das Workstation-Format SSI MEB für Multi-CPU Motherboards unterstützt. Den Gehäusen liegt eine Auswahl an Zubehör zugrunde, die mehrere Optionen für die Kühlkomponenten und Laufwerke ermöglicht. Wie das Chassis gefüllt wird, bleibt bewusst dem Nutzer überlassen.

TT Premium

Thermaltake hat sich zum Ziel gesetzt, das perfekte Nutzererlebnis zu schaffen. Die neu entwickelten Produkte der TT Premium Marke erfüllen daher die definierten Kernwerte und Ansprüche an exzellente Qualität, einzigartiges Design, abwechslungsreiche Kombinationen und unbegrenzte Kreativität, um High End PCs für Enthusiasten hervorzubringen. TT Premium ist mehr als nur ein neues Logo. Dahinter steht das Streben, die innovativste Marke im DIY und Modding-Bereich zu werden.

Exklusives „Tt LCS Certified“ Abzeichen

"Tt LCS Certified" ist ein Siegel, mit dem Thermaltake-Gehäuse versehen werden, die besonderen Ansprüchen und Standards bei der Unterstützung von Flüssigkeitskühlungen gerecht werden. Enthusiasten können sich darauf verlassen, dass nur echte LCS Gehäuse, deren Material und Design alle Ansprüche für DIY Wasserkühlungen erfüllt, dieses Siegel tragen. Das Tt LCS Zertifikat richtet sich an Poweruser, die auf einen Blick erkennen wollen, welche Gehäuse auf Kompatibilität mit Wasserkühlungen getestet und designt wurden, um die bestmögliche Kühlleistung zu erreichen.

 

Eigenschaften der TT Premium Core W Gehäusereihe:

DMD - Dismantlable Modular Design

Die “3 + 10” (Core W100) bzw. “3 + 14” (Core W200) Laufwerkeinschübe für Festplatten und SSDs sind komplett entfernbar und lassen sich an diversen dafür vorgesehenen Stellen im Gehäuse anbringen. Somit blockieren die Laufwerke keine Radiatoren, Ausgleichsbehälter oder überlange Grafikkarten, was maximale Freiheit bei der Wahl der Wasserkühlungskomponenten garantiert.

Workstation-Prinzip

Mit Platz für über 20 Laufwerke und bis zu 10 Steckplätzen für PCI Express Erweiterungskarten bieten sich die Core W Gehäuse als Workstation für technische oder wissenschaftliche Zwecke an. Die Vielseitigkeit und Fähigkeit zur Unterbringung großer Datenmengen macht das Core W100 und Core W200, gepaart mit Unterstützung für Multi-GPU Setups und neuste AMD und NVIDIA Grafikkarten, zu einer idealen Grundlage für einen effizienten Arbeitsplatz.


Zwei Systeme in einem Gehäuse (Core W200)

Die Aufteilung des Innenraums im Core W200 gestattet die Installation von zwei Motherboards in einem Gehäuse. Die unterstützten Motherboard-Formate reichen von mITX über mATX und ATX bis hin zu E-ATX und XL-ATX. Außerdem wird das Workstation-Format SSI MEB für Multi-CPU Motherboards unterstützt. An der Front befinden sich entsprechend zwei I/O Blenden mit Startknopf.

Umfangreiche Einbaumöglichkeiten

Die Core W Gehäuse wurden für High-End Gaming Systeme und Workstations konzipiert. Die modularen Laufwerkeinschübe gestatten die Installation von über 20 Festplatten. Dazu kommt der Support für Dual-Slot Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 635mm und CPU Kühler mit einer Höhe von bis zu 200mm (Core W100) bzw. 220mm (Core W200). Selbst Hochleistungsnetzteile mit einer Länge von bis zu 220mm finden problemlos Platz im Gehäuse oder im P100/P200 Sockel. Dabei bleibt im geräumigen Gehäuse immer genug Platz für ein ordentliches Kabelmanagement. An der Front des Core W100 können Radiatoren mit einer maximalen Länge von 420mm angebracht werden. Die Vorderseite des Core W200 fasst Radiatoren bis 360mm Länge, wenn beide I/O Blenden verbaut sind.


Bemerkenswerte Belüftung

Den Möglichkeiten zur Belüftung und Kühlung sind im Core W100 und Core W200 fast keine Grenzen gesetzt. Diverse Schraublöcher an allen relevanten Stellen gestatten die Installation von einer Fülle an Luft- und Wasserkühlungskomponenten – sowohl DIY als auch Kompaktlösungen. Lüfter können überall am Gehäuse angebracht. Im Core W100 werden bis zu drei 140mm Lüfter an der Front, vier 140mm oder drei 200mm Lüfter an der Oberseite, ein 140mm Lüfter an der Rückseite, drei 140mm Lüfter an der Unterseite und acht 140mm oder sechs 200mm Lüfter an der Seite ohne Fenster unterstützt. Maximal können 19 Lüfter (120mm) im Core W100 verbaut werden. Das Core W200 fasst bis zu sieben 140mm Lüfter an der Front, acht 140mm oder drei 200mm Lüfter an der Oberseite, zwei 140mm Lüfter an der Rückseite, sechs 140mm Lüfter an der Unterseite und acht 140mm oder sechs 200mm Lüfter an der Seite ohne Fenster, mit einer maximalen Anzahl von 31 Lüftern (120mm). Durch die Installation eines oder zwei P100 bzw. P200 Sockel unter oder über dem Gehäuse lassen sich weitere Lüfter installieren – insgesamt bis zu 27 im Core WP100 und bis zu 40 im Core WP200.


Flexible Erweiterung

In Verbindung mit dem P100 bzw. P200 Sockel eröffnen sich vielseitige Möglichkeiten zur Erweiterung des Core W100 und Core W200. Der dazugehörige Sockel (P100 für das Core W100 und P200 für das Core W200) lässt sich über oder unter dem Gehäuse anbringen. Ebenfalls ist es möglich, zwei (oder noch mehr) Sockel zu stapeln. Die externe Erweiterung bietet Platz für redundante Netzteile, zusätzliche Festplatten oder Wasserkühlungskomponenten wie Radiatoren, Pumpen und Ausgleichsbehälter. Mit installiertem Sockel können auch 600mm Radiatoren in der Front montiert werden Der Core W100 Super Tower wird bereits für eine unverbindliche Preisempfehlung von 369 € angeboten, der dazugehörige Sockel P100 für 149,90 €. Der Core W200 Super Tower wird Anfang Mai 2016 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 519 € und 169 € für den P200 Sockel exklusiv bei Alternate, Amazon und Caseking auf dem deutschen Markt eingeführt.


Für weitere Informationen zum Thermaltake Core W100, P100, Core W200 und P200 besuchen Sie bitte die folgenden Seiten:
Core W100:
http://thermaltake.de/Geh%C3%A4use/Super_Tower_/Core/C_00002802/Core_W100/design.htm
P100:
http://thermaltake.de/Geh%C3%A4use/Pedestal_/Core/C_00002804/Core_P100/design.htm
Core W200:
http://thermaltake.de/Geh%C3%A4use/Super_Tower_/_/C_00002894/Core_W200/design.htm
P200:
http://thermaltake.de/Geh%C3%A4use/Pedestal_/_/C_00002893/Core_P200/design.htm

 
 
Thermaltake offizielle Website und Community-Seiten:
Thermaltake offizielle Website: http://www.thermaltake.de